Werte Leser der vorangegangenen Unterseiten,

Ihre Meinung zum angesprochenen Themen würde mich sehr interessieren. 

Kommentare: 7
  • #7

    Uta (Donnerstag, 18 Januar 2018 16:27)

    Lieber Freund,
    ich bin sehr beeindruckt, was Due alles miteinander vereinbart hast und wie vielseitig Deine Seiten sind.
    Alle Achtung. ich denke, es ist sehr viel Mühe, aber wenn man Freude daran hat, macht es einen irren Spass.
    Bleib dran und mach weiter so. Bin und bleibe Deine treue Leserin Uta

  • #6

    Folker Pfennig (Sonntag, 03 September 2017 22:15)

    Lieber Klaus.
    durch meinen Sand aus Hawaii sind wir alte Bekannte. Vielleicht kann ich Dir bald etwas zum Thema 'Abrollscan-Weinkorken' liefern.
    Gruß Folker

  • #5

    Cerlane (Samstag, 17 Juni 2017 19:23)

    Hallo, ich bin einfach nur begeistert über deine informativen Seiten.
    Danke, es hat mir alles gut gefallen.
    Alles Gute
    Margot

  • #4

    Uta (Mittwoch, 15 März 2017 09:28)

    Hallo, Klaus
    ich bin beeindruckt, was Du Dir im Laufe der Jahre zusammengetragen und angeeignet hast. Durfte das ja jahreslang verfolgen und muss sagen: Alle Achtung.
    Freue mich schon wieder auf Deine nächsten "Experimente"
    Höre nie auf anzufangen-und fange nie an aufzuhören (ich glaube der Dalai Lama hat das mal gesagt)
    Deine treue Freundin Uta, die Dich gerne noch viele Jahre mit Deinem Wissen begleiten möchte

  • #3

    Ingo Jelinski (Freitag, 28 Oktober 2016 09:26)

    Eine sehr interessante Seite. Glückwunsch dazu. Vor allem natürlich die Scanografie. Auf meiner Seite ist auch einiges davon zu sehen.
    Viele Grüße vom
    Ingo

  • #2

    Heidi (Mittwoch, 16 März 2016 20:26)

    Sehr interessante Seite, obwohl ich wegen der Deutschen Schrift hier bin, finde ich auch die Ausführungen über den Sand sehr spannend!
    Ich denke über das Internet ist schon viel zum Erhalt der Deutschen Schrift getan. Es besteht aber durchaus Bedarf an Kursen oder Treffs zu dieser Schrift, wie ich seit Jahren feststelle.

  • #1

    Folker (Dienstag, 22 Dezember 2015 23:09)

    Das ist ja ja eine spannende und die Kontinente umfassende Website. Die kleinsten geologischen Zeugen, nämlich die winzigen Sandkörner, interessieren doch jeden, der schon mal aus seiner mit Sand gefüllten Hand den Sand in den Wind gestreut hat. Das beflügelt die Fantasie ganz enorm.
    Gerade deshalb müsste dem Besucher dieser Website die Möglichkeit gegeben werden, die Bilder auch durch mehr bildliche Darstellungen die Herkunft der verschiedenen Sande besser nachvollziehen zu können: Etwa der Strand als Bild und der dort gefundene Sand als Einblendung (wie im Startbild der Website). Denn 80% aller Wahrnehmungen erhält der Mensch über seine Augen.